Tourist-Information Wolfshagen im Harz

Telefon: + 49 (0) 53 26-40 88 , E-Mail: info@wolfshagen.de

 

:: planetSearch+ :: Suchfeld-Beispiel

 

  • Dorfansicht
  • Wolfshäger Freibad
  • Grane Talsperre
  • Wolfshäger Hexenbrut
  • Natur pur
  • Radfahren
  • Rotes Höhenvieh
  • Renaturierter Steinbruch
  • Steinway Verein
  • Wanderwege
  • Wolfshagen im Harz

Der Diabas-Steinbruch Wolfshagen
Themenpfad "Spur der Steine" 

Der 1986 stillgelegte Diabas-Steinbruch gilt seit langem als eindrucksvolles Beispiel für eine gelungene Renaturierung einer ehemaligen Abbaustätte.

30 Jahre nach der Einstellung des Betriebs wurde ein Rundweg angelegt, Schautafeln erläutern die Entwicklung von Wald und Forstwirtschaft im Harz sowie die Wandlung der Abbaustätte zum heutigen Biotop und dessen Pflanzen- und Tierwelt.

Rund um den ehemaligen Steinbruch durchwandert und erlebt der Besucher 380 Millionen Jahre Erd- und 100 Jahre Steinbruchgeschichte. Von zwei Aussichtspunkten bieten sich dem Besucher beeindruckende Aus- und Einblicke in das heutige Biotop.                                                                                                                      

Am 16. Juni 2016 wurde "Spur der Steine" durch den Niedersächsischen Minister für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz Christian Meyer und den Präsidenten der Niedersächsischen Landesforsten  Dr. Klaus Merker eröffnet.

Im September 2017 war die Steinmetzschule aus Königslutter zu Gast am ehemaligen Diabas-Steinbruch. Im Rahmen eines einwöchigen workshops bearbeiteten junge Steinmetze, die im letzten Jahr ihrer Techniker-Ausbildung standen, den Diabas. Es entstanden wunderschöne Reliefs und Skulpturen am Rande des ehemaligen Steinbruchs.

Ein Argument mehr für den Besuch von „Spur der Steine“.

 

Diabas-Steinbruch Wolfshagen

Spur der Steine

Spur der Steine

Spur der Steine

 

 

nach oben